Chaos auf Melele Pamu

Simak Büchel (Text), Betie Pankoke (Bilder)
Chaos auf Melele Pamu
Melele Pamu, Bd. 2
DIX Verlag, 42 Seiten, Hardcover, 11 EUR.
ISBN 978-3-941651-36-4

Friedlich lagen die Schweine-Inseln in den Weiten des Indischen Ozeans. Wie ein Sardinenschwarm hatten die Tage Melele Pamu umflossen, dicht gedrängt und in der Sonne blitzend. Drei Monate waren vergangen, seitdem die Piratenfrauen an Bord der Corazón aufgebrochen waren. Drei Monate lang hatten die Väter und ihre Kinder allein durchgehalten. Und alles lief bestens, bis jetzt.
„Tiny?“
Der Schiffsjunge hockte in der Schildkrötenbucht, unweit der Hütten. Er grub seine Zehen in den warmen Sand und ließ einen Faltdrachen aus Segeltuch steigen. Weit hinter der Brandung knatterte dieser im Wind. Und von fern drangen die Geräusche der Festvorbereitungen im Piratendorf an Tinys Ohren. Denn jeden Augenblick erwartete Kapitän Basil Vierauge die Rückkehr der Frauen.
„Ti-ny?!“
Seit Tagen halfen die Kinder, das Dorf auf Hochglanz zu bringen, Knüttelholz und Früchte wurden für das Festessen gesammelt. Smutje Pröpsel verschwand  hinter seinen blubbernden Töpfen, und Steuermann Luboff schmückte zusammen mit dem Kanonier Mopati den Landungssteg. Nun hingen dort Blütengirlanden und Lampions aus Kokosnussschalen, in Form kleiner Totenköpfe. Außerdem hatte Basil für die Frauen eine ganz besondere Überraschung ausgeheckt …

Tinys und Marisas Abenteuer auf „Melele Pamu“ geht weiter. Die Schweineorgel ist gestimmt, das Fest vorbereitet, doch plötzlich tauchen dunkle Wolken am Himmel auf.